[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Steinhofgründe: Ruheoase und Spielspaß
Steinhofgründe: Ruheoase und Spielspaß – © VIENNA.AT
 
Artenschutz und Freizeitnutzung sind im Biosphärenpark von gleicher Wichtigkeit. Jetzt ist der neue Infopoint eröffnet worden.
 
“Artenschutz und Freizeitnutzung sind kein Gegensatz, sondern gelebte Praxis im Biosphärenpark und die Steinhofgründe sind der beste Beweis dafür, dass Natur und Mensch gleichermaßen von einem Biosphärenpark profitieren”, so Umweltstadträtin Ulli Sima anlässlich der Eröffnung des Infopoints des Biosphärenparks Wienerwald auf den Steinhofgründen.
 

Der Info-Point ist der insgesamt 3. im Biosphärenpark – erläutert nicht nur die Bedeutung von Biosphärenparken allgemein, sondern geht ganz besonders auf die ökologische, kulturelle und auch ökonomische Bedeutung des 14. und 16. Wiener Gemeindebezirks ein.

Steinhofgründe: Ruheoase und Spielspaß

Das Erholungsgebiet Steinhofgründe ist durch seine vielfältigen Lebensräume und die Lage am Rande des Wienerwaldes ein bedeutender Naturraum. Es finden sich zahlreiche Pflanzen und Tiere in dem Gebiet. Die Wiener nutzen die Grünoase zum Erholen, Sporteln, Picknicken und im Winter auch zum Rodeln oder Langlaufen.

Ganz besonders beliebt sind die Steinhofgründe auch bei den Kindern. Jetzt gibt es auch neue Spielgeräte – wie das Hängekarussell und einen Kletterhügel- am Spielplatz. Auf ca. 8.000 m2 Fläche bietet der Spielbereich des Forstamts, unweit des Eingangs bei der Feuerwache.

Der Wienerwald wurde 2005 mit dem UNESCO-Prädikat Biosphärenpark ausgezeichnet und ist damit einer von 597 Biosphärenparken weltweit und europaweit der einzige am Rande einer Millionenstadt. Er umfasst eine Fläche von 105.000 Hektar.

(Red./APA)

Quelle: vienna.at