Autor: graustufe

Sanatorium Wienerwald - Hotel Feichtenbach

Die ehemalige Lungenheilstätte Sanatorium Wienerwald wurde 1903/04 von den beiden Lungenspezialisten Hugo Kraus und Arthur Baer gegründet. 1938 wurde das Sanatorium arisiert und zu einem Lebensborn-Mutterheim umgewandelt zu werden. Im Zuge dessen verlor das nun “Heim Ostmark” genannte Gebäude seine typischen Heimatstil-Elemente, wie etwa die 3 Türme. Nach dem Krieg diente es als Kindererholungsheim für unterernährte […]

Weiterlesen
No Name City in Wöllersdorf

1991 wurde der Western-Abenteuerpark im Industrieviertel eröffnet, aber nach mehreren Neuübernahmen und wiederholten finanziellen Tiefschlägen (Pullmann-City, Soccer City 2008) wurde der Betrieb 2008 endgültig eingestellt. Die ehemalige Westernstadt wird zur Geisterstadt… Das Betreten des Geländes ist übrigens verboten, es patroulliert auch ein Wachdienst, der jeden Haus-/Landfriedensbruch zur Anzeige bringt. Die folgenden Fotos sind natürlich nur […]

Weiterlesen
Schrottenturm

Der 67 Meter hohe Turm wurde zwischen 1821 – 1824 im Auftrag der Firma Rainer durch friulanische Baumeister bei Krumpendorf nahe Klagenfurt errichtet und diente bis 1850 zur Schrotkugelherstellung, welche dann nach Saag und Gailitz-Arnoldstein ausgelagert wurde. 1927 erwirbt der Stadtrat und spätere Bürgermeister Klagenfurts, Adolf Wolf, den Turm und baut ihn als Aussichtsturm mit […]

Weiterlesen
Miniumfabrik Saag

Die 1850 von der Familie Rainer gegründete Blei- und Miniumfabrik in Saag , die von der Bleiberger Bergwerks-Union 1891 übernommen wurde und seit dem 19. Jahrhundert einen wichtigen Wirtschaftsfaktor für die Gemeinde bildete, wurde 1992 stillgelegt und fungiert seit 1994 während der Sommermonate als Event-Diskothek, genannt ‘Die Fabrik’. Weiterführende Links zu dem Thema:http://www.fabrik.at/http://de.wikipedia.org/wiki/Techelsberg_am_Wörther_Seehttp://www.memorial.at/uran/uran/uran.htmhttp://www.kulturradpfade.at/index.php?area=archiv_addition&id=1245558600-1&y=2009 Miniumfabrik in […]

Weiterlesen
Postverteilerzentrale Wien Westbahnhof

Im Zuge der Neugestaltung des Gebietes um den Wiender Westbahnhof und den Umstrukturierungsmaßnahmen der Post musste auch die ehemalige Postzentrale weichen. Das riesige Gebäude gleich im Westen anschliessend an den Bahnhof wurde 1951-56 nach Plänen von Josef Langhof in den damals typischen eher schlichten und unauffälligen Formen errichtet. An seiner Stelle steht nun u. a. […]

Weiterlesen
AKW Zwentendorf - Innenansichten

Anlässlich des 30jährigen Jubiläums AKW Zwentendorf hat die EVN kurzzeitig die Tore auch für Normalsterbliche geöffnet. Die 1050 Räume ohne jegliche Fenster werden nur von einer einzigen Person betreut bzw. instandgehalten, Nutzung liegt derzeit primär als Ersatzteillager für deutsche AKWs gleicher Bauart, aber auch als Schau- bzw. Übungsreaktor für Service- und später auch Demontagearbeiten wird […]

Weiterlesen
Josef Afritsch Heim

Das 1949-53 von den Architekten Adolf Hoch, Rudolf Böck und Julius Bergmann errichtete und 1965 nach Innenminister Josef Afritsch benannte Gästehaus der ‘Volkshilfe’ (auch bekannt als “Internationale Kulturstätte Hörndlwald”) am Rand des Hörndlwalds steht seit Jahren leer und ist mittlerweile in einem katastrophalen Zustand. Obwohl das Gebäude in der Geschichte der Sozialdemokratie eine wichtige Rolle […]

Weiterlesen
Am Wachberg - Roggendorf/Loosdorf - Projekt Quarz B9

Am Wachberg wurde im 2. Weltkrieg ein riesiges Stollensystem in den Berg getrieben, um kriegswichtige Industrie – zum Schutz vor den zunehmenden Bombardierungen – Untertage zu verlegen. Tausende Zwangsarbeiter starben bei der Errichtung der Anlage, nur eine von vielen österreichischen Nebenlagern des KZ Mauthausen. Am Berg gibt es noch weitere kleine Stollen, die aber mit […]

Weiterlesen
Stadt des Kindes - Abriss 2008

Das ehemalige Kinderbetreuungsheim “Stadt des Kindes” muss einer Wohnanlage weichen, Teile des Komplexes bleiben erhalten und werden in das neue Ensemble integriert, hier einige Bilder vom Abriss   Koordinaten: 48.206983, 16.213125 – Google Maps       Hier noch weitere Bilder: Stadt des Kindes (14.10.2007)  

Weiterlesen
Zementfabrik Kaltenleutgeben

Stillgelegte – zum Abriss freigegebene – Zementfabrik in Kaltenleutgeben – Teil 3   Update Status: abgerissen, überbaut Koordinaten: 48.124962, 16.222875 – Google Maps       Weitere Fotogalerien: Zementfabrik #1 Zementfabrik #2 Zementfabrik #4   Weiterführende Links zu dem Thema: Wikipedia zu Lafarge Perlmooser Staubfänger: Rodaun / Kaltenleutgeben: Ein Zementwerk wie eine Burg  

Weiterlesen
Zementfabrik Kaltenleutgeben

Stillgelegte – zum Abriss freigegebene – Zementfabrik in Kaltenleutgeben – Teil 2   Update Status: abgerissen, überbaut Koordinaten: 48.124962, 16.222875 – Google Maps       Weitere Fotogalerien: Zementfabrik #1 Zementfabrik #3 Zementfabrik #4   Weiterführende Links zu dem Thema: Wikipedia zu Lafarge Perlmooser Staubfänger: Rodaun / Kaltenleutgeben: Ein Zementwerk wie eine Burg  

Weiterlesen
Zementfabrik Kaltenleutgeben

Das 1896 unter dem Namen “Rodauner Kalk- und Zementfabrik AG” gegründete und 1996 stillgelegte – zum Abriß freigegebene – Zementwerk Perlmooser in Kaltenleutgeben – Teil 1   Update Status: abgerissen, überbaut Koordinaten: 48.124962, 16.222875 – Google Maps       Weitere Fotogalerien: Zementfabrik #2 Zementfabrik #3 Zementfabrik #4   Weiterführende Links zu dem Thema: Wikipedia zu […]

Weiterlesen
Konzentrationslager Mauthausen

Das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen steht als Mahnmal für alle Verfolgten und Opfer des Naziregimes. Hunderttausende wurden hier und in den zahlreichen Nebenlagern durch Zwangsarbeit in den Tod getrieben. Ein Besuch dort sollte sich nicht nur auf den schulischen Pflichtausflug in Jugendjahren beschränken, und eine geführte Tour ist auf jeden Fall zu empfehlen!   Koordinaten: 48.257203, […]

Weiterlesen
AKW Zwentendorf

Kernkraftwerk Zwentendorf Das einzige AKW in Österreich, welches jedoch nie in Betrieb genommen wurde. Leider ist eine Besichtigung für Privatpersonen nicht möglich. Es dient heute nur mehr zu Schulungszwecken und als Ersatzteillager für andere AKWs in ganz Europa. Nachtrag: Inzwischen gibt es geführte Touren im AKW, siehe auch den Exkursionsbericht vom 28.11.2008  

Weiterlesen
Stadt des Kindes 14 10 2007

Als innovatives Projekt zum Schutz gefährdeter Kinder im Jahr 1974 gebaut, ist es 2002 der Heimreform zum Opfer gefallen und seither dem Verfall preisgegeben. 2011/2012 zum größten Teil abgerissen, nur der straßenseitige Haupttrakt mit Schwimmbad und Turnhalle, sowie die äußeren beiden Wohntrakte werden in das neue “Wohnensemble” integriert. Koordinaten: 48.206983, 16.213125 – Google Maps   […]

Weiterlesen