[Gesamt:10    Durchschnitt: 3.3/5]

Am Wachberg wurde im 2. Weltkrieg ein riesiges Stollensystem in den Berg getrieben, um kriegswichtige Industrie – zum Schutz vor den zunehmenden Bombardierungen – Untertage zu verlegen. Tausende Zwangsarbeiter starben bei der Errichtung der Anlage, nur eine von vielen österreichischen Nebenlagern des KZ Mauthausen.

Am Berg gibt es noch weitere kleine Stollen, die aber mit der inzwischen komplett verschlossenen Anlage nichts zu tun haben. Im Norden des Berges wird weiterhin Quarzsand abgebaut.

 

 

Hier geht’s zum letzen Besuch : Stollen am/im Wachberg (2019)

 

Weiterführende Links:

http://www.quarz-roggendorf.at/